Grundstufe

Die Grundstufe umfasst wie in der Grundschule die Klassenstufen 1 - 4. Nur wenige der Schüler/-innen werden gleich zu Beginn ihrer Schullaufbahn in die 1. Klasse der Otfried-Preußler-Schule eingeschult. Viele besuchen zunächst die Grundschule und wechseln zu einem späteren Zeitpunkt an unsere Schule.

  Im Schuljahr 2014/15 besteht die Grundstufe aus 2 Klassen:  G1-3 (Schüler/-innen der Klassenstufen 1, 2 und 3) und G3/4 (Schüler/-innen der Klassenstufen 3 und 4).

 

Schülerinnen und Schüler, die unsere Schule besuchen, bringen sehr unterschiedliche Lernvoraussetzungen mit. Ein wichtiger Auftrag der Schule ist es, zunächst eine genaue Diagnostik zu erstellen. Auf dieser Grundlage kann dann ein differenzierter Förderplan für jeden einzelnen Schüler erarbeitet und umgesetzt werden. Dazu gehört auch die enge Zusammenarbeit mit dem Elternhaus.

 In jahrgangsübergreifenden Lerngruppen werden die Schüler überwiegend im Klassenlehrerprinzip unterrichtet. Die individuelle Förderung findet mittels differenzierter Lernangebote teilweise in Kleingruppen statt. Dazu nutzen wir Unterrichtsformen wie Freiarbeit, Wochenplanarbeit, Werkstattunterricht und das Lernen am Computer. Die Lernangebote werden, wenn möglich, in projekthafte fächerübergreifende Handlungsfelder eingebettet.

 

In der Grundstufe erfolgt die besondere Berücksichtigung des Förderschwerpunktes Sprachheilförderung bezüglich der Lerngruppenzusammensetzung und durch differenzierte Angebote mit sprachheilpädagogischer Ausrichtung in kleinen Gruppen. Eine Logopädin und eine Heilpädagogin sind regelmäßig und fest im Unterricht verankert in der Grundstufe eingesetzt (Unterricht in Kleingruppen).

 

Die Grundstufe versteht sich aber auch als Lebensraum, in dem die Schüler nicht nur die Kulturtechniken erwerben, sondern auch auf die Anforderungen des Alltags vorbereitet werden, Selbstvertrauen und Selbstständigkeit entwickeln, Beziehungen gestalten, Freundschaften knüpfen und pflegen. Immer wiederkehrende Rituale und verbindliche Regeln spielen im Unterricht und an unserer Schule eine wesentliche Rolle, denn sie geben den Kindern Orientierung und Sicherheit. 

 

Auch gemeinsame Projekte mit der Adolph-Diesterweg-Schule Schule sind durch die räumliche Nähe möglich. Im aktuellen Schuljahr findet das Psychomotorik-Projekt "Außergewöhnliche Erlebnisse und Abenteuer" im Bewegungsraum der Schule statt.