Leitbild

Wir verstehen uns als schulische Gemeinschaft, die in Anerkennung von Vielfalt die verschiedenen Lebenswelten und die individuellen Lernvoraussetzungen unserer Schülerinnen und Schüler berücksichtigt.

Der respekt- und vertrauensvolle Umgang untereinander ist Grundvoraussetzung für unsere Arbeit. Unter dem Leitgedanken „Annehmen- Stärken- Fördern“ gelten für uns folgende Leitlinien:

  • Wir öffnen unsere Schule für Kinder und Jugendliche mit unterschiedlichen Erfahrungen, Lernausgangslagen und zu entfaltenden Fähigkeiten.    
  • Wir bringen unseren Schülerinnen und Schülern emotionale Akzeptanz entgegen,       durch die sie Unsicherheiten und Blockierungen abbauen und Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten aufbauen können.
  • Wir sind einer demokratischen und wertschätzenden Grundhaltung verpflichtet mit dem Ziel, ein faires, friedfertiges und konstruktives Miteinander zu leben um einen Ort schulischen Lernens zu gestalten, an dem sich alle wohlfühlen können.
  • Wir fördern die Entwicklung von Kompetenzen ausgehend von den individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten unserer Schülerinnen und Schüler.

In der pädagogischen Umsetzung bedeutet dies unter anderem

  • die besondere Gewichtung des Klassenlehrer-/Bezugslehrerprinzips,
  • die Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams
  • die Individualisierung des Unterrichts mit differenzierten Lernangeboten für jeden Schüler entsprechend seinem Entwicklungsstand,
  • eine intensive Elternarbeit