Abschlüsse

Alle hessischen Schulen mit dem Förderschwerpunkt Lernen haben ab dem Schuljahr 2011-2012 einen neuen Abschluss. Der bisherige Förderschulabschluss wird durch den Berufsorientierten Abschluss ersetzt. Die Berufsorientierung wird zu einem wesentlichen Schwerpunkt der Unterrichts- und Erziehungsarbeit. Damit soll erreicht werden, dass künftig kein Jugendlicher ohne Schulabschluss in eine mögliche Berufsausbildung wechselt.

 

Zu den zwei bisherigen 3-wöchigen Betriebspraktika ab dem 8. Schuljahr, der Führung eines Berufswahlpasses und der Anfertigung eigener Praktikumsdokumentationen kommt nun die teamorientierte Projektprüfung hinzu. Diese Abschlussarbeit wird als Schülerprojekt im Team (3-4 SchülerInnen) durchgeführt.

 

Jeder Schüler entwickelt zusammen mit zwei bis drei Mitschülern ein gemeinsames Arbeitsvorhaben zu einem selbst gewählten Thema und beschafft die dazu benötigten Materialien, Anleitungen und Informationen. Das Schülerteam setzt das Vorhaben in die Praxis um und präsentiert anschließend in einer Prüfung das gesamte Projekt.

 

Die Projektprüfung ist in drei Phasen aufgeteilt. Die Vorbereitungsphase dient der Themenfindung, Planung und Materialbeschaffung. Während der einwöchigen Durchführungsphase werden die Materialien bearbeitet und die Präsentation vorbereitet. Zum Schluss folgt die Präsentationsphase. Die Schüler arbeiten während dieser Zeit selbstständig und eigenverantwortlich mit ihrer Gruppe. Sie fertigen eine Mappe an, in der alle Vorbereitungen und Arbeitsschritte beschrieben werden. alle Phasen werden einzeln benotet, jedoch mit unterschiedlicher Gewichtung.

 

Mit der anschließenden Präsentation vor einer Prüfungskommission wird der Beruforientierte Schulabschluss der Förderschule für Lernen erworben, wenn der Notendurchschnitt aller Phasen nicht schlechter als 4.0 ist.

 

Die teamorientierte Projektprüfung wird an der OPS im Schuljahr 2014/15 im Februar durchgeführt.

 

Weitere Informationen zum berufsorientierten Abschluss und Erläuterungen zur Gewichtung der einzelnen Phasen können sie unter folgendem Link einer Powerpoint-Präsentation entnehmen.

 

Die aktuellen Präsentationen unserer Abgänger finden sie im Schülerbereich, wenn diese der Veröffentlichung zugestimmt haben.

 

Das Fach Englisch wird Lernzielgleich und Lernzieldifferent angeboten. Das bedeutet, dass Schülerinnen und Schülern die einen Hauptschulabschluss machen wollen  am Wahlpflichtunterricht Englisch teilnehmen. Ebenso sind Gruppen in Deutsch und Mathematik eingerichtet, die inhaltlich an die Anforderungen der Hauptschule anknüpfen sollen, um auf die Abschlussprüfung vorzubereiten.